Beruflicher Werdegang

Geboren am 7. Dezember 1966 in Sassenberg, Kreis Warendorf
viertes Kind von sechs Kindern einer Pfarrersfamilie
zum zweiten Mal verheiratet, 2 erwachsene Töchter

Ausbildung

1972-1973Grundschule Sassenberg, Kreis Warendorf
1973-1976Grundschule Altenhagen, Bielefeld
1976-1979Städtisches Gymnasium Heepen, Bielefeld
1979-1985Städtisches Gymnasium Olpe, Abitur
1985 – 1992Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität zu Köln und an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abschluss Magister Artium
1992 – 1994abgeschlossenes Aufbaustudium Journalistik und Öffentliches Recht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Beruflicher Werdegang

1991 – 2009freiberufliche Journalistin, Autorin und Redakteurin u.a. beim Hessischen Rundfunk, RTL Hessen Live (Taunusfilm), Autorin für verschiedene Zeitschriften, 14 Jahre beim ZDF, u.a. verantwortliche Redakteurin für die Berichterstattung über die Olympischen Spiele in Bejing 2008 für das Kinder- und Jugendredaktion mit Aufenthalt in China, zuletzt Schlussredakteurin (CvD)
Verschiedene Fortbildungen bei der ZFP (Zentrale Fortbildung der Programm-Mitarbeiter von ARD und ZDF), u.a. ein zweistufiges Führungskräfteseminar
1992 – 1996 Regieassistentin beim Hessischen Rundfunk
1996 – 1997selbstständige Maklerin
1997 – 2000selbständige PR-Beraterin, u.a. für den Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz und das Brokerhaus conservative-concept (Bad Homburg)
seit 2009Abgeordnete des Deutschen Bundestages

  1. Wahlperiode: Medienpolitische Sprecherin sowie Sprecherin für Demografiepolitik der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Mitglied im Kultur- und Medienausschuss, OB-Frau im Unterausschuss Neue Medien, Mitglied in der Enquete-Kommission „Internet und Digitale Gesellschaft“, stellvertretendes Mitglied im Innen- und Familienausschuss, Mitbegründerin der Parlamentsgruppe „Games“.
  2. Wahlperiode: Sprecherin für Medienpolitik, Kreativwirtschaft und digitale Infrastruktur, Mitglied und OB-Frau im Kultur- und Medienausschuss, Ausschuss Digitale Agenda, stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss, Mitbegründerin und Vorstand der Parlamentsgruppe „Bahnlärm“
  3. Wahlperiode: Sprecherin für Netzpolitik und Verbraucherschutz, Leiterin der Fraktions-AG Digitalpolitik, Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, stellvertretendes Mitglied in der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“, im Ausschuss Digitale Agenda, im Kultur- und Medienausschuss, Mitbegründerin und Vorstand des Parlamentskreises „Fluglärm“ sowie der Parlamentsgruppe „E-Sport und Games“

Stipendien und Praktika

2-5/1989Auslandspraktikum bei dem Komponisten Andrew Culver (Schüler von John Cage), New York
6-9/1992az – Frankfurter Illustrierte, Frankfurt am Main
2-3/1993Radio FFH, Frankfurt am Main
8-10/1993Associated Press, Frankfurt am Main
2-4/1994Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
3-4/2004Stipendiatin des German Marshall Funds – Aufenthalt in den U.S.A.

Sonstige berufliche Erfahrungen

1981-1985Zeitungszustellerin in Olpe
7-10/1986Werksstudentin am Fließband bei Dykerhoff, Drolshagen
1987-1989Werksstudentin bei dactylo (Zeitarbeitsunternehmen), Frankfurt am Main
1989-1990Informationshostess bei Flughafen AG Frankfurt am Main
1989-1992Werksstudentin bei Siemens, Frankfurt am Main
1992-1993Sekretärin bei Rechtsanwälte Albert, Flad & Schlosshan, Frankfurt am Main

Zurück zu Über mich